DKHW Kinderrecht30Jahre

30 Jahre Kinderrechte: Aktionstage mitgestalten!

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Kinderrechte hat das Deutsche Kinderhilfswerk die Kampagne “30 Jahre Kinderrechte” in Kooperation mit bundesweiten Städten und Gemeinden ins Leben gerufen, um öffentlichkeitswirksam auf die Kinderrechte aufmerskam zu machen und letztendlich die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu forcieren. Die Kampagne besteht aus drei Veranstaltungstagen, die sich mit verschiedenen Aktionen an unterschiedliche Zielgruppen richten und niederschwellig gestaltet sind.

Folgende Aktionstage innerhalb der Kampagne sind geplant:

1. Aktionstag am 20. September 2019
Ziel: die Forderung “Kinderrechte ins Grundgesetz” sichtbar machen
Wer: Kinder und Jugendliche sowie Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit
Aktionsidee: Kinder und Jugendliche markieren, posten und bespielen Orte in ihrer Stadt, an denen ihre Meinung stärker zur Geltung kommen soll und adressieren entsprechende Botschaften dazu an politische Interessenvertreter_innen. Das Deutsche Kinderhilfswerk begleitet die Aktion – von der Vorlage für den Aufruf bis hin zum Versand an Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis.

2. Aktionstag am 20.11.2019
Ziel: Kinder und ihre Bedürfnisse im Stadtbild sichtbar machen und Aufmerksamkeit für die Kinderrechte schaffen
Wer: Kitas und Schulen
Aktionsidee für die Schule: In einem Erkundungsspaziergang markieren Kinder für sie wichtige Kinderrechte-Plätze mit kleinen Plakaten oder Hinweisschildern. Anleitungen für Lehrkräfte und Schilder-Vorlagen können online beim Deutschen Kinderhilfswerk abgerufen werden. Die Kommune kann dann die markierten Plätze öffentlichkeitswirksam als kinderfreundlichen Platz betiteln. Der Zeitpunkt wird individuell bestimmt, Startdatum ist der 20.11.2019.
Nähere Informationen zu der Aktion gibt es hier: www.dkhw.de/aktionen/30-jahre-kinderrechte/schul-jubilaeumsaktion
Aktionsidee für die Kitas: Kita-Kinder gestalten aus Stoffresten und mit Stoffmalfarben eine “Kinderrechte-Wimpelkette”. Diese werden zum Aktionstag mit den Ketten anderer Kitas verknüpft und öffentlichkeitswirksam präsentiert (z.B. vor dem Rathaus o.ä.). Das Deutsche Kinderhilfswerk stellt eine Vorlage und Informationsmaterialien für Kinder, Fachkräfte und Eltern bereit.
Nähere Informationen zu der Aktion gibt es hier: www.dkhw.de/aktionen/30-jahre-kinderrechte/kita-jubilaeumsaktion

3. Aktionstag am 28.05. 2020
Ziel: Aufmerksamkeit für das Grundbedürfnis und das Recht von Kindern zu spielen
Wer: Familien
Aktionsidee: Schulen, Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitativen sowie Privatpersonen sind aufgerufen, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Spielaktionen durchzuführen und Straßen, Parks und Marktplätze zu bespielen.

Für den Zeitraum der Kampagne – vom 20. September 2019 bis zum 28. Mai 2020 – kooperiert das Kinderbüro mit dem DKHW und fungieren als Ansprechperson für Freiburg um Rückfragen zu beantworten, gegebenenfalls Projektideen zusammen zu führen und die Öffentlichkeitsarbeit zu organisieren.

Für die Durchführung der einzelnen Aktionstage stellt das DKHW Materialien und Informationsmaterialen als Download zur Verfügung, sodass Sie als pädagogische Fachkraft direkt in die Umsetzung starten können. Darüber hinaus können Sie allgemeine Plakate zum Kinderrechte-Jubiläum erhalten sowie Materialien zum Thema Kinderrechte in Deutschland. Die Aktionen der einzelnen Kommunen werden vom Deutschen Kinderhilfswerk mit einer zusammenführenden Pressearbeit begleitet werden.

Die Ansprechperson vom Deutschen Kinderhilfswerk ist Sarah Matzke, Mail: , Tel.: (030) 30 86 93-39. Für Fragen der direkten Koordination in Freiburg sind wir im Kinderbüro gerne für Sie da: , Tel.: 0761/ 791979 – 17.

Mehr Infos können auf der Seite des DKHWs nachgelesen werden:
https://www.dkhw.de/aktionen/30-jahre-kinderrechte/

Suche