Workshops Gefluechtete

Workshops: „Niemand flieht ohne Grund“ und „(Neo-)Salafismus und Möglichkeiten der Prävention“

7. Dezember 10 – 13 Uhr
Workshop „Niemand flieht ohne Grund“

Im Workshop beschäftigen wir uns anhand interaktiver Methoden mit Zahlen und Fakten zu globalen Fluchtbewegungen und europäischen Asylgesetzen. Wir analysieren gemeinsam die unterschiedlichen Gründe, warum Menschen ihr Heimatland verlassen und üben uns in der Argumentation gegen rassistische Sprüche und Stammtischparolen gegenüber Geflüchteten. Als politisch Handlende mit eigenen Wünschen und Forderungen lassen wir diese in Filmausschnitten selbst zu Wort kommen.

Ort: im großen Saal des katholischen Jugendbüros in der Kartäuserstraße 41

Referentin: Katrin Dietrich (iz3w)

15. Dezember 09 -13 Uhr
Workshop „(Neo-)Salafismus und Möglichkeiten der Prävention“

Tatsächliche Radikalisierung ist ein äußert seltenes Phänomen. Damit sie selten bleibt, setzt die präventive Arbeit weit im Vorfeld an. Im Workshop analysieren wir gemeinsam die Attraktivität von (neo-)salafistischer Propaganda und die vielfältigen Ursachen von Radikalisierung. Wir sensibilisieren dabei für die Unterscheidung, ob Jugendliche protestieren, provozieren oder schon ideologisiert sind und zeigen mögliche Gegenstrategien auf.

Ort: im großen Saal des katholischen Jugendbüros in der Kartäuserstraße 41

Referentin: Lena Przibylla (turuq/iz3w)

 

Im Anschluss zu beiden Workshops bietet sich die Möglichkeit für ein gemeinsames Mittagessen im KI.

Bitte meldet Euch verbindlich zu den Workshops an und teilt uns mit ob Ihr mit uns im KL Essen wollt.

Die Teilnahme an den Workshops und das Essen sind kostenfrei.

 

Anmeldungen bitte an karim.saleh@stadtjugendring-freiburg.de schicken.

Suche