Bild: Montage Unter Der Vorlage Eines Bildes Von Paul Haring / CNS Photo / KNA
Bild: Montage unter der Vorlage eines Bildes von Paul Haring / CNS Photo / KNA

Jugendsynode: Papst Franziskus fragt die Jugend

Worum geht es?

Die Bischofssynode berät den Papst. An der Synode nehmen Bischöfe teil, die von den nationalen bzw. regionalen Bischofskonferenzen gewählt werden. Im Oktober 2018 tagt die Ordentliche Versammlung der Bischofssynode zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“.

Auf dem Weg zur Synode

Papst Franziskus schrieb in einem Brief an alle Jugendlichen – er meint damit die ca. 16–29-Jährigen –, dass er sie mit der Synode ins „Zentrum des Interesses“ rücken wolle. Parallel zum Brief erschien das Vorbereitungsdokument, in dem die Themen der Synode konkretisiert werden. Die Kapitel heißen „Die Jugendlichen in der Welt von heute“, „Glaube, Unterscheidung, Berufung“ und „Die pastorale Tätigkeit“. Zusätzlich ist dem Schreiben ein Fragebogen beigefügt. Die Teilnahme am Online-Fragebogen ist hier ab sofort auf Deutsch möglich (Sprachauswahl rechts oben). Bis Ende November wird es möglich sein, an der Umfrage teilzunehmen.  

Junge Menschen aus der ganzen Welt, Katholische wie Nicht-Katholische, sind zu einer Vor-Synode vom 19. bis zum 24. März 2018 eingeladen. Papst Franziskus will dort hören, was junge Leute über das Leben und den Glauben denken. Sobald uns zur Vor-Synode weitere Informationen vorliegen, ergänzen wir sie hier.

Hier geht es zur Online-Umfrage

Suche