AKIJA Arbeitskreis Internationale Jugendarbeit e.V.

Gegründet wurde der Arbeitskreis Internationale Jugendarbeit e.V. (AKIJA) des Katholischen Jugendbüros in Freiburg im Jahr 1993. Der AKIJA kooperiert mit Partnerorganisationen in verschiedensten arabischen Ländern (Ägypten, Libanon, Palästina, Syrien, Jordanien) sowie im Iran. Kooperationspartner des AKIJA ist die Caritas-Jugendorganisation des Partnerlandes. Der AKIJA organisierte über 15 Workcamps in Ägypten, dem Libanon, in Palästina, Jordanien und Deutschland.
Höhepunkte der Veranstaltungen waren im Jahr 2000 ein Multicamp in Freiburg und Belgien mit Jugendlichen aus 5 Nationen sowie das Jubiläumscamp 2003 in Jordanien und Freiburg mit 60 Jugendlichen. Eine Auflistung aller  bisherigen Camps und Konferenzen kann hier abgerufen werden.

Ziele
Der AKIJA bringt junge Menschen verschiedener Kulturen, unabhängig von
ihrer Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion zusammen.

  • Der AKIJA fördert interkulturelles Lernen.
  • Der AKIJA leistet dabei einen Beitrag zur friedlichen Völkerverständigung.
  • Kennenlernen anderer/fremder Kulturen.
  • Abbau von Vorurteilen.
  • Erweiterung des eigenen Horizonts.
  • Sensibilisierung für Probleme von Ausländern in Deutschland.
  • Auseinandersetzung mit globalen Problemen wie Armut, Umweltzerstörung etc.

E-Mail Adresse: info@akija.de
Homepage: www.akija.de
Telefonnummer: 0761/ 15 64 808 -0

Faxnummer: 0761/ 15 64 808 -29
Addresse: AKIJA e.V. c/o Katholisches Jugendbüro, Kartäuserstraße 41, 79102 Freiburg im Breisgau

AKIJA Arbeitskreis Internationale Jugendarbeit E.V.
Suche